Aktuelles

Zur Pandemiebekämpfung wurden und werden neben medizinischen Wegen auch technische Wege beschritten – in Deutschland in Gestalt der Corona-Warn-App. Doch ist diese App datenschutzkonform? Diese Leitfrage nahmen Mathias Cellarius, Konzerndatenschutzbeauftragter von SAP, und Thomas Klingbeil in ihrem Vortrag am 16. Februar zum Anlass, das Datenschutzrecht in der Pandemie unter die Lupe zu nehmen. Der Vortrag beschließt die öffentliche Vortragsreihe "Datenschutz in der Praxis".

Letzter Termin der öffentlichen Vortragsreihe „Datenschutzrecht in der Praxis“: Mathias Cellarius, Konzern-Datenschutzbeauftragter von SAP, wird am Dienstag, 16. Februar, über „Pandemie und Datenschutz – die Corona-Warn-App“ referieren. Von 18.15 bis 19.45 Uhr haben alle Interessenten noch einmal die Chance, sich in Sachen Datenschutz fortzubilden. Der Experte berichtet aus der Praxis und gibt Antworten auf hochaktuelle Fragen. Die Teilnahme ist kostenfrei und steht jedem offen. Zur Anmeldung

Am Dienstag, 9. Februar 2021, wird Dr. Jürgen Hartung von 18.15 bis 19.45 Uhr über den „Auskunftsanspruch des Betroffenen nach der DSGVO“ referieren. Das Institut für Rechtsinformatik konnte den Rechtsanwalt und Partner der führenden unabhängigen Sozietät Oppenhoff & Partner als Gastredner der öffentlichen Online-Vorlesungsreihe "Datenschutz in der Praxis" gewinnen. Die Teilnahme ist kostenfrei und steht jedem offen. Zur Anmeldung

Per Gesetz bestand der Auskunftsanspruch des Betroffenen schon lange, ausgeübt wurde er jedoch kaum. Erst mit Einführung der DS-GVO gewann er in der Praxis an Bedeutung. Darüber referierte Dr. Jürgen Hartung am 9. Februar in seinem besonders informativen Vortrag „Auskunftsanspruch des Betroffenen nach der DSGVO“. Über 120 Teilnehmer verfolgten online den vorletzten Vortrag der öffentlichen Vorlesungsreihe "Datenschutz in der Praxis".

Welche Möglichkeiten haben Betroffene, wenn ihre Daten missbraucht wurden? Wie ermittelt eine Aufsichtsbehörde bei Verstoß die Höhe eines Bußgeldes? Themen wie diese präsentierte Rechtsanwalt Jan Spittka am 2. Februar im Rahmen der öffentlichen Vorlesungsreihe "Datenschutz in der Praxis". Mehr als 150 Teilnehmer verfolgten online die kenntnisreichen Darstellungen seines Vortrags „Die Durchsetzung der DS-GVO in der Praxis".

30. Deutscher EDV-Gerichtstag

Der EDV-Gerichtstag findet vom 22. bis 24. September unter dem Motto „Mensch oder Maschine – Wer prägt die Zukunft der Rechtsanwendung?“ virtuell statt. Zum EDV-Gerichtstag

 

BMWi Projekt: Designetz

Der Lehrstuhl von Professor Sorge forscht im Projekt „Designetz“ an umsetzbaren Lösungen für einen datenschutzgerechten Umgang mit Smart-Meter-Daten. Infos unter Designetz

Recht-Testbed

Der Lehrstuhl von Prof. Borges erarbeitet im Rahmen des vom BMWi geförderten Projekts »Recht-Testbed Industrie 4.0« Lösungsansätze für Industrie 4.0. Mehr...

Copyright © 2021 Institut für Rechtsinformatik.