Aktuelles

Vom 9. bis 13. August nahmen über 60 Nachwuchswissenschaftler und Experten am Summer Camp 2021 teil – rund 30 vor Ort in Saarbrücken und über 30 per Videokonferenz. Das Institut für Rechtsinformatik hat unter Federführung des Institutsdirektors Professor Dr. Georg Borges junge Forscher eingeladen, sich über die aktuellsten Projekte und neue Entwicklungen an der Schnittstelle von Rechtswissenschaften und Informatik zu informieren. 20 Referenten füllten vier spannende und informative Tage mit ca. 40 Präsentationen.

Zum zweiten Mal veranstaltet das Institut für Rechtsinformatik ein hybrides „Summer Camp“ zum Thema „IT and Law“. Vom 9. bis 13. August 2021 können Interessenten Fachvorträge zu hochaktuellen Forschungsfragen besuchen und sich aktiv in Workshops und Diskussionen zu aktuellen Forschungsprojekten des Instituts einbringen. Das Themenspektrum des englischsprachigen Summer Camp reicht von AI and Law und IoT bis hin zu Legal Tech, Data Protection und IT-Security. Die Teilnahme ist kostenlos. Infos zu Programm und Anmeldung.

Professor Dr. Georg Borges sprach am 24. Juni über KI-Systeme und Produkthaftung im Rahmen der weltweit bedeutendsten Konferenz zu KI und Recht, der "ICAIL – 18th International Conference on Artificial Intelligence and Law 2021". In Workshops und Vorträgen gingen renommierte Forscher vom 21. bis 25. Juni auf Grundlagen, Methoden, Systeme und Anwendungen rund um das Thema Künstliche Intelligenz & Recht ein.

Künstliche Intelligenz: Wie gelingt eine vertrauenswürdige Verwendung in Deutschland und Europa? So lautete der Titel des Verbraucherrechtstags am 12. Juli. Seit 2015 veranstaltet das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) die Wissenschaftskonferenz, die aktuelle Diskussionen zu verbraucherrechtlichen Fragestellungen aufgreift und im Erfahrungsaustausch mit Experten Impulse für verbraucherrechtspolitische Schwerpunktthemen entwickelt. Professor Georg Borges gehörte zum hochkarätig besetzten Podium.

E-Justiz, Legal Tech, Smart Contracts – die zukünftige Arbeitswelt angehender Juristen ist nicht nur von Paragraphen umgeben, sondern erfordert interdisziplinäre digitale Kompetenz in einer vernetzten Gesellschaft. Das Institut für Rechtsinformatik bietet mit dem LL.M. Studiengang Informationstechnologie und Recht und dem Zertifikatsstudium „IT-Recht und Rechtsinformatik“ zwei interdisziplinäre Studiengänge an der Schnittstelle von IT und Recht an, die juristisches Fachwissen mit grundlegenden Kompetenzen im IT-Bereich verbinden.

Wir stellen ein!

Das Institut für Rechtsinformatik sucht Wissenschaftliche Mitarbeiter. Bewerben Sie sich jetzt! Infos unter: www.it-recht-karriere.de

 

BMWi Projekt: INITIATIVE

Im Projekt »INITIATIVE« arbeitet das Team um Prof. Borges an KI-gestützter Kommunikation für autonome Fahrzeuge im Verkehr. Mehr...

Recht-Testbed

Der Lehrstuhl von Professor Borges erarbeitet im BMWi-Projekt »Recht-Testbed Industrie 4.0« Lösungsansätze für die Industrie 4.0. Mehr...

Copyright © 2022 Institut für Rechtsinformatik.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.