Umfang und Aufwand des Studiums

Das Zertifikatsstudium ist auf zwei Semester ausgelegt. In vier Modulen werden insgesamt 24 CP (Credit-Points) erworben, die einem Arbeitsaufwand von 600 bis 720 Stunden (bei 180 Präsenzstunden) entsprechen.

Zertifikatsstudium: Überblick über die Module

Das Zertifikatsstudium kann über einen längeren Zeitraum gestreckt werden und steht damit auch allen offen, die diesen Arbeitsaufwand wegen anderer Verpflichtungen nicht innerhalb eines Jahres leisten können. Durch die Modulprüfungen können die einzelnen Module bequem abgeschichtet werden.

Die Veranstaltungen des Zertifikatsstudiums können darüber hinaus auch im Rahmen der Fortbildung, etwa für spezialisierte Rechtsanwälte, Datenschutzbeauftragte, etc. genutzt werden. Auf Wunsch können Bescheinigungen über einzelne Veranstaltungen ausgestellt werden.

Veranstaltungen im Wintersemester

  • Zivilrechtliche Grundlagen des IT-Rechts
  • Technische Grundlagen des Internets
  • Grundlagen elektronischer Verfahren – E-Justice
  • Kolloquium zum IT-Recht
  • Seminar zum IT-Recht oder zur Rechtsinformatik (wahlweise Sommer- oder Wintersemester)

Veranstaltungen im Sommersemester

  • Vertiefung im IT-Recht
  • Einführung in die Internet-Sicherheit
  • Einführung in das Datenschutzrecht
  • Datenschutzrecht in der Praxis
  • Einführung in das Rechtswissenschaftliche Schreiben
  • Kolloquium zum IT-Recht
  • Seminar zum IT-Recht oder zur Rechtsinformatik (wahlweise Sommer- oder Wintersemester)

VERTRAG

Im vom BMBF geförderten Projekt »Vertrauenswürdiger Austausch geistigen Eigentums in der Industrie« beantwortet der Lehrstuhl von Prof. Borges offene Rechtsfragen des Enterprise Rights Managements. Mehr Informationen...

Urheberrecht für die digitale Welt

Am Donnerstag, 10. Januar 2019, 18:15 Uhr trägt Matthias Schmid, Referatsleiter Urheberrecht im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, vor zum Thema: »Urheberrecht für die digitale Welt: Wie steht es um die Urheberrechtsreform in Brüssel und was kann der deutsche Gesetzgeber tun?«. Mehr Informationen...

KI-Plattformkonzept

Der Lehrstuhl von Prof. Borges untersucht den rechtlichen Rahmen einer zentralen Datenbank für KI-Testdaten im BMBF-geförderten Projekt »KI-Plattformkonzept«. Mehr...

Copyright © 2018 Institut für Rechtsinformatik.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok