Über die Arbeit einer Datenschutzaufsichtsbehörde informierte Monika Grethel am 12. Januar in der öffentlichen Online-Vorlesung „Datenschutz in der Praxis“. Als Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit des Saarlandes gab sie aus erster Hand Einblick zum aktuellen Thema „Datenschutz in der Pandemie“. Mehr als 130 Teilnehmer folgten den hochaktuellen und interessanten Ausführungen.

 

Etwa 25 Millionen Downloads wurden bisher gezählt, 200.000 Mal sind Testergebnisse geteilt worden. Die Nutzung der Corona-Warn-App löst kontroverse Diskussionen aus: Auf der einen Seite stehen die Zweifel an der Effektivität, auf der anderen die Frage, ob so viel Datenschutz bei einer Pandemiebekämpfung hilfreich ist. „Die Corona-Warn-App soll lediglich ein Puzzleteil aller Möglichkeiten darstellen, sich dem Thema Früherkennung zu nähern“, das betonte Grethel immer wieder. Die saarländische Datenschutzbeauftragte nahm die Teilnehmer mit in die Gedankengänge einer Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn es darum geht, Hürden zu erkennen und Einschränkungen zu beleuchten, die eine Nutzung der Corona-Warn-App mit sich bringen.

 

Sie thematisierte weitere Themen rund um den Datenschutz in der Pandemie, etwa die Kontaktdatenerhebung, Temperaturmessung oder Impfung – alles unter dem Deckmantel einer gesetzlichen Grundlage. Grethel verwies auch auf den Umgang mit dem Datenschutz im Ausland, wo man Daten mitunter zweckentfremdet. Der fast zweistündige spannende Vortrag lieferte ein umfassendes Bild rund um den Datenschutz in der Pandemie.

 

 

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein!

Die Veranstaltungsreihe findet online über das Konferenzsystem Zoom statt. Sie müssen zur Online-Teilnahme Zoom installieren.
Link zur Teilnahme: Zoom-Meeting. Die Meeting-ID lautet 817 2915 2962.
Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die nächsten Termine:

19. Janaur 2021

Datenschutz im Unternehmen – unter Berücksichtigung aktueller gerichtlicher Entscheidungen und gesellschaftlicher Entwicklungen

Dr. Claus-Dieter Ulmer, Deutsche Telekom AG, Konzerndatenschutzbeauftragter

26. Januar 2021

Die Datenübermittlung in Drittstaaten als Sündenfall? Schrems II und die Folgen

Prof. Dr. Dieter Kugelmann, Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

02. Februar 2021

Die Durchsetzung der DSGVO in der Praxis

Jan Spittka, DLA Piper, Counsel

09. Februar 2021

Der Auskunftsanspruch des Betroffenen nach der DSGVO

Dr. Jürgen Hartung, Oppenhoff & Partner, Partner

16. Februar 2021

Pandemie und Datenschutz – die Corona-Warn-App

Mathias Cellarius, SAP SE, Konzerndatenschutzbeauftragter

Wir stellen ein!

Das Institut für Rechtsinformatik sucht Wissenschaftliche Mitarbeiter. Bewerben Sie sich jetzt! Infos unter: www.it-recht-karriere.de

 

BMWi Projekt: INITIATIVE

Im Projekt »INITIATIVE« arbeitet das Team um Prof. Borges an KI-gestützter Kommunikation für autonome Fahrzeuge im Verkehr. Mehr...

Recht-Testbed

Der Lehrstuhl von Professor Borges erarbeitet im BMWi-Projekt »Recht-Testbed Industrie 4.0« Lösungsansätze für die Industrie 4.0. Mehr...

Copyright © 2021 Institut für Rechtsinformatik.