Mehr als 1.200 Teilnehmer folgten vom 23. bis 25. September spannenden Diskussionen zu IT-Sicherheit, Künstlicher Intelligenz und Digitalisierungsfragen der Justiz. Über 20 Unternehmen und Organisationen luden zu ihren virtuellen Messeständen ein – auch das Institut für Rechtsinformatik. Zum 29. Mal fand nun der Deutsche EDV-Gerichtstag statt, zum ersten Mal virtuell.

Professor Dr. Georg Borges, Vorstandsmitglied des EDV-Gerichtstags, referierte zum Thema Zivilrechtliche Schranken der IT-Sicherheitsforschung und moderierte den Arbeitskreis „Work on E‑Justice“. Institutskollege Professor Dr. Christoph Sorge übernahm die Moderation verschiedener Arbeitskreise, beispielsweise zum Thema „IT-Sicherheit an Gerichten“. Zehn Arbeitskreise standen den Besuchern insgesamt zur Auswahl. In der anschließenden Mitgliederversammlung wurde Frau Dr. Anke Morsch zur neuen Vorstandsvorsitzenden des EDV-Gerichtstags gewählt. Dr. Anke Morsch ist Präsidentin des Finanzgerichts des Saarlandes.

Zur Pressemitteilung des EDV-Gerichtstags: EDVGT

„Digitalisierung grenzenlos – (nur) mit Sicherheit“ – so das Motto des diesjährigen EDV-Gerichtstags, auf dem auch das Institut für Rechtsinformatik ausstellte.

Wir stellen ein!

Das Institut für Rechtsinformatik sucht Wissenschaftliche Mitarbeiter. Bewerben Sie sich jetzt! Infos unter: www.it-recht-karriere.de

 

BMWi Projekt: INITIATIVE

Im Projekt »INITIATIVE« arbeitet das Team um Prof. Borges an KI-gestützter Kommunikation für autonome Fahrzeuge im Verkehr. Mehr...

Recht-Testbed

Der Lehrstuhl von Professor Borges erarbeitet im BMWi-Projekt »Recht-Testbed Industrie 4.0« Lösungsansätze für die Industrie 4.0. Mehr...

Copyright © 2022 Institut für Rechtsinformatik.