Dr. Şirin Özfirat (Saarländisches Ministerium der Justiz) eröffnet die Veranstaltung

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung in allen EU-Mitgliedstaaten unmittelbar anwendbar. Das Ministerium der Justiz des Saarlandes, das Institut für Rechtsinformatik der Universität des Saarlandes, das Unabhängige Datenschutzzentrum Saarland sowie die saarländische Industrie- und Handelskammer haben an diesem besonderen Tag ein "Vortrags-Feuerwerk" gezündet (die Vortragsfolien können Sie hier abrufen):

Manfred Beth, Geschäftsstellenleiter der UIMC Dr. Vossbein GmbH & Co KG Saarbrücken referierte zu "Datenschutz auch für KMU!". Er erläuterte, welche Kompetenzen ein Datenschutzbeauftragter aufweisen muss und beleuchtete die Aufgabenfelder von externen sowie internen Datenschutzbeauftragten.

Dr. Fabian Niemann, Partner bei der internationalen Wirtschaftskanzlei Bird&Bird, hielt einen Vortrag zum Thema "Datenlecks und Datentransfers nach Inkrafttreten der DSGVO - Haftungsfalle für Unternehmen?". Er erklärte, wann ein Datenleck vorliegt und wann dies gegenüber Behörden und Betroffenen meldepflichtig ist. Anhand kleiner Beispielsfälle regte er die Teilnehmer dabei zum Mitdenken und Argumentieren an.

Der Konzerndatenschutzbeauftragte der Deutschen Telekom, Dr. Claus D. Ulmer, ging mit seinem Vortrag "Datenschutz in der digitalen Welt – Chance und Herausforderungen für Unternehmen" insbesondere auf die Auswirkungen der Digitalisierung auf Geschäftsmodelle ein. Er erörterte die Ziele der Datenschutzgrundverordnung, insbesondere Harmonisierung eines hohen Datenschutzniveaus und Schaffung von Rechtssicherheit, und stellte die Konzernstrategie der Deutschen Telekom zur Umsetzung dieser Ziele vor.

Bereits am 20. April hatten drei herausragende Experten die Teilnehmer zum Auftakt der Vortragsreihe mit spannenden Vorträgen über Rechtsfragen der DSGVO informiert:

Prof. Dr. Dieter Kugelmann, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, referierte zu "Die EU Datenschutz-Grundverordnung - eine Herausforderung für alle Beteiligten". Er erläuterte von Grund auf die Ziele und den Anwendungsbereich der DSGVO. Des Weiteren ging er insbesondere auf die Rechte von betroffenen Personen sowie die Pflichten der Verantwortlichen ein und fragte dabei auch kritisch nach, ob schon nach bisheriger Rechtslage ein Nachholbedarf besteht.

Jan Pohle, Partner, DLA Piper, beschäftigte sich in seinem Vortrag mit dem Thema "Die Bedeutung des Datenschutzes für die Unternehmensleitung". Er ging der Frage nach, wie ein Compliance-Programm im Unternehmen aufgebaut werden kann. Die hierzu erforderlichen Schritte erläuterte er anhand verschiedener Phasen (Implementierungsphase, Managementphase, etc.).

Dem Thema "Vorsicht Kamera – Videoüberwachung aus Perspektive der Datenschutzaufsicht" widmete sich Monika Grethel, Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit des Saarlandes. Sie erklärte zunächst sehr gut nachvollziehbar die rechtlichen Grundlagen für den Datenschutz. Sodann erläuterte sie die rechtlichen Voraussetzungen der Videoüberwachung durch nicht-öffentliche Stellen und veranschaulichte ihre Ausführungen anhand etlicher interessanter Beispiele.

Insgesamt fand die Vortragsreihe großen Anklang bei den Teilnehmern. Selbstverständlich gab es nach allen Vorträgen noch ausreichend Gelegenheit zur Erörterung von Fragen. Das Thema "Datenschutz" ist hochaktuell und wird es sicher auch in Zukunft bleiben. Eine Fortsetzung der Reihe wird daher angestrebt.

Internationale Datenschutznormung

Am Montag, 08. Juli 2019, 18 Uhr c.t. Uhr trägt  Prof. Dr. Kai Rannenberg, Deutsche Telekom Stiftungsprofessur für BWL, Goethe Universität Frankfurt, vor zum Thema: "Internationale Datenschutznormung". Mehr Informationen...

EDV-Gerichtstag 2019

Der 28. EDV-Gerichtstag findet vom 18. bis 20. September 2019 unter dem Motto "Digitalisierung und Recht – Herausforderungen und Visionen" in Saarbrücken statt. Zum EDV-Gerichtstag...

KI-Plattformkonzept

Der Lehrstuhl von Prof. Borges untersucht den rechtlichen Rahmen einer zentralen Datenbank für KI-Testdaten im BMBF-geförderten Projekt »KI-Plattformkonzept«. Mehr...

Copyright © 2019 Institut für Rechtsinformatik.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok