Die Teilnehmer der Summer School.

Vom 21. August bis 1. September 2017 fand die erste "Summer School IT Law and Legal Informatics" auf dem Campus der Universität des Saarlandes statt.

Ausgerichtet und organisiert wurde dieses Angebot des Instituts für Rechtsinformatik von den Lehrstühlen von Professor Dr. Georg Borges sowie Professor Dr. Christoph Sorge. Die Teilnehmer reisten aus Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Japan, Luxemburg sowie Deutschland an und bekamen ein vielseitiges akademisches, aber auch kulturelles Programm geboten. Hochkarätige Dozenten aus Großbritannien, Japan, Österreich und Deutschland hielten Vorlesungen zu den vier Themenblöcken "Autonomous systems", "Internet of Things and IT Security", "Data Protection and Big Data" sowie "Legal Tech".

Offiziell eröffnet wurde die Summer School mit einer Begrüßung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Professor Dr. Roland Michael Beckmann. Danach wurde der akademische Block durch eine Vorlesung von Professor Dr. Georg Borges eingeleitet. Hierbei wurde unter anderem lebhaft diskutiert, ob Roboter und autonome Systeme möglicherweise eigene Rechtssubjekte werden könnten. An den folgenden Tagen gab es Vorlesungen von den Professoren Takehiko Kasahara (Toin University of Yokohama, Japan), Burkhard Schäfer (The University of Edinburgh, UK), Dr. Erich Schweighofer (Universität Wien, Österreich), Fumio Shimpo, Ph.D. (Keio University, Kanagawa, Japan), Dr. Christoph Sorge und Dr. Mayu Terada (International Christian University, Tokyo, Japan). Nach den Vorlesungen der Professoren erhielten die Teilnehmer Gelegenheit, zu einem selbstgewählten Thema aus einem der vier Themenblöcke vorzutragen und anschließend mit dem Plenum zu diskutieren. Im Nachklang zu der Summer School ist zudem die Veröffentlichung eines Tagungsbands mit den Beiträgen der Teilnehmer und Dozenten geplant.

Neben dem intensiven akademischen Programm gab es auch vielfältige Angebote, um die Region besser kennenzulernen. Die meisten Teilnehmer waren das erste Mal im Saarland und nutzten die Gelegenheit, das kulturelle und kulinarische Leben in Saarbrücken kennenzulernen. Zudem fanden auch einige Exkursionen statt, darunter der Besuch des UNESCO Weltkulturerbes Völklinger Hütte, der Saarschleife und von Trier. Der Ausflug nach Trier wurde unter der fachkundigen Führung von Staatssekretär a.D. Wolfgang Schild zu einem besonderen Erlebnis. Zum Abschluss gab es eine Führung durch den Bundesgerichtshof in Karlsruhe, eine Besichtigung des Doms in Speyer und eine anschließende Weinprobe bei Neustadt an der Weinstraße.

Ausführliche Informationen zur Summer School sind hier verfügbar: www.summerschool-itlaw.org

Verifi-eID

Im BMBF-geförderten Projekt untersucht der Lehrstuhl von Prof. Borges rechtliche Anforderungen und Lösungen für die sichere Verifikation elektronischer Identitäten in betreibersicheren Cloud-Systemen. Mehr Informationen...

IMK: Internet und Terrorismusbekämpfung

Am Mittwoch, 22. November 2017, 17.30 Uhr tragen PD Dr. Gregor Heißl (Universität Innsbruck) und Dr. Hans-Georg Maaßen (Bundesamt für Verfassungsschutz) vor zum Thema: »Die Bedeutung des Internets für die Terrorismusbekämpfung und -prävention« (Arbeitstitel). Mehr Informationen...

IRIS 2018

Das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS findet 2018 bereits zum 21. Mal statt. Vom 22. bis zum 24. Februar 2018 wird das IRIS unter dem Generalthema "Datenschutz / Legal Tech" stattfinden. Zum IRIS...

Copyright © 2017 Institut für Rechtsinformatik.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen